Nachricht an die Redaktion

    Ihre Nachricht an uns


    Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

    Vorsorgemappe

    Newsletter abonnieren & kostenlose Vorsorgemappe anfordern.

    DIA Update

    Abonnieren Sie den kostenlosen
    Newsletter des DIA.

    Presse

    Pressemeldungen des Deutschen Instituts für Altersvorsorge

    12.5.2017 Drucken

    DIA fordert rasche Einigung zur Betriebsrente

    Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) hat die Regierungsfraktionen von CDU/CSU und SPD aufgefordert, sich rasch auf das Gesetz zur Stärkung der Betriebsrente zu einigen. DIA-Sprecher Dieter Weirich sagte am Freitag in Berlin, es wäre ein „Armutszeugnis für die Große Koalition“, wenn das außer der Flexi-Rente „einzig wegweisende und die Zukunft der Altersvorsorge verantwortungsvoll gestaltende Gesetzeswerk“ taktischen Interessen geopfert werde.

    Die Betriebsrente sei eine wichtige Ergänzung zur gesetzlichen Rente. Da Deutschland bei den Anspruchsberechtigten in dieser zweiten Säule der Altersversorgung weit hinter europäischen Ländern zurückliege, sei es eine „drängende parlamentarische Aufgabe, dort nachzubessern“.

    Weirich nannte das Modell der Zielrente zukunftsgerecht, weil das Anlagekapital verstärkt in Aktien investiert werden könne. In Zeiten einer anhaltenden Niedrigzinsphase sei dies eine von Vernunft getragene Lösung.

    Nachricht an die Redaktion

    Senden Sie Hinweise, Lob oder Tadel zu diesem Artikel an die DIA Redaktion.

    Nachricht an die Redaktion

    Haben Sie Anmerkungen oder Fragen zu diesem Beitrag? Schreiben Sie uns gern! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

      Ihre Nachricht an uns


      Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

      Artikel teilen

        Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
        Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder