Nachricht an die Redaktion

    Ihre Nachricht an uns


    Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

    Vorsorgemappe

    Newsletter abonnieren & kostenlose Vorsorgemappe anfordern.

    DIA Update

    Abonnieren Sie den kostenlosen
    Newsletter des DIA.

    Presse

    Pressemeldungen des Deutschen Instituts für Altersvorsorge

    11.8.2016 Drucken

    BlackRock unterstützt als Fördermitglied das DIA

    BlackRock, der weltweit größte unabhängige Vermögensverwalter, hat mit dem Deutschen Institut für Altersvorsorge (DIA) eine Förderpartnerschaft geschlossen und wird Mitglied im Kuratorium, das dem DIA beratend zur Seite steht. Damit wurde der Kreis der Träger und Förderer, zu denen bislang Unternehmen aus der Deutsche Bank-Gruppe und die Zurich sowie Aegon, Allianz Lebensversicherung, PB Versicherungen und Postbank gehören, um ein weiteres Mitglied verstärkt. Die Förderpartner unterstützen sowohl fachlich als auch finanziell die Arbeit des DIA.

    Die Förderpartnerschaft und das Kuratorium waren vor rund drei Jahren eingerichtet worden, um den Wirkungskreis des DIA zu verbreitern und fachliche Expertise aus der Altersvorsorgebranche stärker zu erschließen. Förderpartner können Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen, Verbände oder Organisationen werden, die die Ziele des DIA teilen. „Mit BlackRock gewinnen wir einen Partner, der über enorm viel Erfahrung mit Kapitalanlagen für die Altersvorsorge verfügt, sei es für institutionelle Träger der Altersvorsorge oder bei individuellen Strategien“, stellt DIA-Sprecher Klaus Morgenstern fest. Mit neuen starken Förderpartnern gelinge es, die DIA-Plattform für den Diskurs über Alterssicherung und Generationengerechtigkeit weiter auszubauen.

    „Das DIA trägt dazu bei, Wissen und Transparenz zur Alterssicherung zu vergrößern. In diesem Punkt treffen sich unsere Anliegen. Als unabhängiger Vermögensverwalter arbeiten wir treuhänderisch. Das bedeutet für uns, dass wir nicht mit eigenen Geldern, sondern mit den Geldern unserer Anleger im Sinne unserer Anleger arbeiten, um Interessenskonflikte zu vermeiden und transparent zu sein“, erklärt Christian Machts, Leiter des Privatkundengeschäfts bei BlackRock in Deutschland, Österreich und Osteuropa. „Gerade in Zeiten des Niedrigzinses sind durchdachte Investmentlösungen erforderlich, damit die Sparer die angepeilten Vorsorgeziele erreichen“, ergänzt Christian Machts.

    BlackRock verwaltet derzeit mehr als 4.800 Milliarden US-Dollar Kundenvermögen und beschäftigt weltweit über 12.700 Mitarbeiter in über 30 Ländern.

    Nachricht an die Redaktion

    Senden Sie Hinweise, Lob oder Tadel zu diesem Artikel an die DIA Redaktion.

    Nachricht an die Redaktion

    Haben Sie Anmerkungen oder Fragen zu diesem Beitrag? Schreiben Sie uns gern! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

      Ihre Nachricht an uns


      Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder

      Artikel teilen

        Ihre Nachricht am den Empfänger (optional)
        Mit * markierte Felder, sind Pflichtfelder